PERLENSTADT

mia_und_ich_blog_mode_fashion_travel_reise_australia_australien_broome_cablebeach_westernaustraliamia_und_ich_blog_mode_fashion_travel_reise_australia_australien_broome_cablebeach_westernaustralia

mia_und_ich_blog_mode_fashion_travel_reise_australia_australien_broome_cablebeach_westernaustralia
Cable Beach in Broome

Wir würden gerne länger bleiben. In der Pilbara Region haben Geologen anhand der 3,52 Milliarden Jahre alten Mineralien das älteste Festland unseres Planetens nachgewiesen. Die bizaren Formen und die Farbenvielfalt der karminroten Felsen, die von Reichtum an Eisenerz zeugen, faszinieren uns sehr und wir können uns nur schwer loseisen. Wir folgen der von Spinifex-Gras und Termitenhügeln gesäumten, wüstenähnlichen Landschaft Richtung Norden. Unser nächstes Ziel ist die Hafenstadt Portheadland. Dort angekommen, wünschen wir uns einmal mehr zurück in die urzeitliche Landschaft, die wir zuvor erkunden durften. Port Headland ist aus einer Mienenstadt entstanden und bietet nicht wirklich Anreiz dort zu verweilen. Wir nutzen lediglich die Gelegenheit, um unseren Lebensmittelvorrat wieder aufzustocken und setzen unseren Weg dann fort. Beide haben wir den Eindruck, dass in dieser Stadt gewisse Spannungen wahrnehmbar sind. So setzen wir die Reise Richtung Broome fort. Eine lange Reise.

mia_und_ich_blog_mode_fashion_travel_reise_australia_australien_broome_sunpictures_movie_westernaustralia

mia_und_ich_blog_mode_fashion_travel_reise_australia_australien_broome_sunpictures_movie_westernaustralia
Das “Sun Pictures” ist das weltweit älteste Kino,  das heute noch in Betrieb ist.

Die Stadt Broome war einst bekannt als die “Perlenhauptstadt der Südhalbkugel” und was andernorts als `Goldrausch´bezeichnet wurde, war hier die Besessenheit, die schönsten und größten Perlen zu finden. Zahlreiche neue Siedler wurden mit der Aussicht auf Arbeit auf einem Perlen-Lugger nach Australien gelockt. Der Japanische Friedhof zeigt, dass dies keine leichten Aufgaben waren, die die Perlentaucher erbringen mussten. Das Aufkommen von Kunst- und Zuchtperlen stürzte die Region in die Kriese und Broome hatte wirtschaftlich keine Bedeutung mehr. Im 2. Weltkrieg setzte ein Bombenangriff der Stadt zusätzlich zu. Heute ist die Perlenindustrie in kleinerem Ausmaß zurück gekehrt.

mia_und_ich_blog_mode_fashion_travel_reise_australia_australien_broome_cablebeach_camels_westernaustraliamia_und_ich_blog_mode_fashion_travel_reise_australia_australien_broome_cablebeach_camels_westernaustraliamia_und_ich_blog_mode_fashion_travel_reise_australia_australien_broome_cablebeach_camels_westernaustraliaIMG_7307

Broome hat einiges an Freizeitaktivitäten zu bieten. Besonders bekannt ist der Cable Beach. Den ungewöhnlichen Namen trägt er, da die ehemaligen Telegraphenleitungen zwischen Broome und der Insel Java hier entlang führten. Der weiße Sand des Strands bildet einen unwirklich erscheinenden Kontrast zu der vorherschenden Farbe des Bodens: Einem tiefen Rot. Bei um die 40°C schließen wir unser einer Kamelsafari entlang des endlos erscheinenden Strands. In meiner Erinnerung ist ein Ritt auf einem Kamel sehr holprig und nicht wirklich zu genießen. So bin ich recht postitiv überrascht, dass der Ritt sich doch weit angenehmer gestaltet, als erwartet. Sicher würde ich ein Pferd für einen Ausritt noch immer bevorzugen. Aber auf diesem hochbeinigen Tier dem Sonnenuntergang entgegen zu reiten, hat durchaus seinen Reiz. Der Cable Beach ist zu bestimmten Zeiten mit Fahrzeugen mit Allradantrieb befahrbar. Erschöpft von dem Ritt in der Hitze und den weiteren Erkundungstouren durch die Stadt, lassen wir den Tag entspannt bei einem Picknik am Strand ausklingen und wir warten, bis die spektakuläre rote Sonne in das Meer eintaucht und versinkt.

mia_und_ich_blog_mode_fashion_travel_reise_australia_australien_broome_cablebeach_seagul_westernaustraliamia_und_ich_blog_mode_fashion_travel_reise_australia_australien_broome_cablebeach_westernaustraliamia_und_ich_blog_mode_fashion_travel_reise_australia_australien_broome_cablebeach_camels_westernaustraliaIMG_7396.JPG

One thought on “PERLENSTADT

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s