TRANSPARENZ

IMG_9359.JPGTransparenz
Transparenz ist in der Modewelt gerade ein großes Thema, das viele Designer aufgegriffen haben. Leider ist dabei nicht die Art von Transparenz gemeint, die man sich in Bezug auf die Produktionswege wünschen würde. Viel mehr dreht es sich bei dem Thema um die Auswahl der Stoffe. Tüll-, Ausbrenner- oder Spitzenstoffe transportieren ein Gefühl sommerlicher Leichtigkeit und sind geschickt kombiniert auch durchaus alltagstauglich. In diesem Beitrag möchte ich mich vorwiegend dem Spitzenstoff widmen.

plauen.jpgIMG_9297

IMG_9457
Mein Kleid für den Abend ist ein Vintage-Kleid aus Plauener Spitze.

Spitze aus Deutschland
Anlass dazu ist unser Besuch des Plauener Spitzenfests. Die Herstellung von Spitze hat in Plauen eine lange Tradition. Erste Entwicklungen im Bereich der Veredelung von Baumwollstoffen heraus gab es bereits im 16. Jahrhundert. Während zu Anfang des 18. Jahrhunderts noch per Hand gestickt wurde, war die Technik zur Mitte des 18. Jahrhunderts bereits so weit ausgereift, dass die Produktion industrialisiert wurde und die Herstellung von da an maschinell erfolgte. Gegen Ende des 18. Jahrhunderts erlebte die Stick-und Spitzenindustrie einen rasanten wirtschaftlichen Aufschwung. Die Luftspitze in der „Plauener Musterung“ wurde 1900 auf der Weltausstellung in Paris präsentiert und erlangte so internationalem Ruhm.  Heute sind noch 35 Familienbetriebe an der Herstellung von Plauener Spitze ® beteiligt. Das einzige Spitzenmuseum in Deutschland beleuchtet die Geschichte der Spitzenherstellung auf interessante Weise. Besonders spannende Einblicke in die Welt der Stickereibetriebe bietet die Schaustickerei. Dort sind neben den Maschinen auch Arbeiten der Musterentwerfer ausgestellt, die früher in der Kunstschule für Textilindustrie ausgebildet wurden.

Dentelles de Saxe, Saxon Lace, Plauen Lace oder Dentelles de Plauen waren die internationalen Bezeichunungen für die Plauener Spitze ®.

Alles ist möglich
Anything goes– das war das Motto der diesjährigen Spitzenfestgala. Unter dem imposanten Kronleuchter des Vogtlandtheaters erlebten wir ein Programm aus Musik verschiedenster Stilrichtungen. Neben klassischen Klängen u. a. des Philharmonischen Orchesters Plauen-Zwickau sorgten das Duo Stiehler/ Lucaciu mit  Saxophon- und Keyboard sowie die BigBand des Vogtlandkonservatoriums gekonnt für einen abwechslungsreichen Abend. Desweiteren präsentierte die Hamburger Modedesignerin Julia Starp eine Kollektion, bei der sie auch Spitze aus Plauen verarbeitete. Ihre Philosophie beruht auf einem bewussten und schonenden Umgang mit Ressourcen und fairen Bedingungen bei der Umsetzung ihrer Kreationen. Neben der in Deutschland produzierten Plauener Spitze ® greift sie vorwiegend zu zertifizierten Textilien und recyceltem Material. Die Herstellung erfolgt in EU-Ländern wie eben Deutschland. So wurde auch mein Wunsch nach mehr Transparenz in der Herstellung in dieser inspirierenden Show erfüllt.

vogtlandtheater_kronleuchter_mia&ich_blog_fashion_mode_lace_spitze_plauen
Spitzengala im Voglandtheater

mia&ich_blog_modeblog_fashionblog_runway_plauen_spitze_lace_juliastarp

mia&ich_blog_modeblog_fashionblog_runway_plauen_spitze_lace_juliastarp

mia&ich_blog_modeblog_fashionblog_runway_plauen_spitze_lace_juliastarp
Designerin Julia Starp

 

 

* Ad/ Anzeige durch Verlinkung | Quelle | Fotos: Maximilian Hagstotz

FRÜHLINGSFARBEN 2018

Auch wenn im Moment der Winter wieder die Oberhand gewonnen hat: der Frühling steht vor der Türe. Bereits im September des Vorjahres hat PANTONE® den halbjährlichen Fashion Color Trend Report für das Frühjahr 2018 bekannt gegeben. Die Pantone LLC ist eine weltweit anerkannte Autorität bezüglich professioneller Farbstandards für die Designbranchen. Es wird also allerhöchste Zeit, dass ich Farben für den Frühling dieses Jahres vorstelle.

Brauntöne

Auch wenn sich der Herbst längst verabschiedet hat, bleiben uns erdige Farbtöne auch im Frühjahr erhalten.

illustration_emperador_pantone_colour_trends_2018IMG_2760.JPG
PANTONE 18-1028 Emperador

Wirkung: Der kräftige Ton von dunkler Schololade ist der absolute Gegenpol zu dem, was allgemein als Frühlingsfarbe wahrgenommen wird. Er ist ehrer schwer und bringst Substanz in die Farbpalette des Frühlings 2018.

Kombination: Der Ton lässt er sich durch seine Tendenz in das Rötliche sehr gut kombinieren. Sehr weich und feminin wirkt der Braunton beispielsweise zusammen mit Haut- und Goldtönen. Er passt außerdem zu nahezu allen Blaunouancen von Hellblau über einen Marineton bis hin zu einem kühlen Türkis.

 IMG_1788
PANTONE 15-1214 Warm Sand
Wirkung: Dieser neutrale Beigeton ist ein Klassiker, der sich unabhängig der Saison einsetzen lässt.

Kombination: Eine sehr schöne und edle Kombination ist immer die mit Rottönen. Es nimmt selbst einem grellen, schreienden Rotton die Präsenz und setzt ihn in einen weicheren Kontext. Die Kombination mit Grau-und Offwhite-Tönen verleiht dem Beigeton eine cleane Wirkung und zusammen mit dunklem Blau erhält das Outfit eine nordische Kühle.

Rottöne
chilioil.jpg
PANTONE 18-1440 Chili Oil
Wirkung: Auch wenn die Farbpalette der Gewürztöne sonst eher dem Herbst zugeschrieben ist, passt sie doch auch im Frühling perfekt.
Kombination: Chili Oil ist ein Farbton, der sehr gut kombinierbar ist. So passt er zu allen metallischen Tönen, zu Puder-, Haut- und Brauntönen. Wer mehr Farbe ins Spiel bringen möchte, der trägt helles Gelb oder Blau dazu.

cherryt_tomato_tom_ford_colour_trends_2018IMG_20170406_213816_412
PANTONE 17-1563 Cherry Tomato

Wirkung: Dieses grelle Rotorange ist etwas für Mutige und zieht ganz sicher alle Blicke auf sich.
Kombination: Da der Monochrome Look gerade sehr verbreitet ist, bietet es sich bei der Nouance ebenfalls an ihn gar nicht zu kombinieren und ihn Ton-in-Ton zu tragen. Etwas entschärft wird der Farbton durch Beige. Weiterhin lässt sich der Farbon gut mit Schwarz, Marineblau, Grau, oder Güntönen tragen.

Gelbtöne

 

illustration_meadowlark_pantone_colour_trends_2018IMG_20170322_001902_181
PANTONE 13-0646 Meadowlark

Wirkung:Der intensive und lebendige Gelbton erinnert an die satten Farben von Frühblühern wie Tulpen und Narzissen und verkörpert so ideal den Frühling. Die kräftige Farbe leuchtet und strahlt Selbstbewustsein und Extrovertiertheit aus.

Kombination: Gelbtöne lassen sich immer hervorragend mit Schwarz kombinieren. Etwas weniger aufdringlich wirkt die Mischung mit Grautönen. Darf es etwas mehr Farbe sein? Dann passt ein helles Blau gut zu Gelb. Erdige Beige-, Grün-, Gold- oder Brauntöne verleihen dem Farbton einen Vintage-Touch und erinnern an die 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts.

Grüntöne
arcadia_pantone_tibi_colour_trends_2018
mia_und_ich_arcadia_pantone_fruehling _farben _trends_etro_paisley_kleid_asos_schleife_stiefelettePANTONE 16-5533 Arcadia
Wirkung: Eher kühl und exotisch wirkt der Grünton Arcadia. Durch seine hohen Blauanteil erinnert er an Traumstrände und macht Lust auf ferne Länder.

Kombination: Um den Eindruck von Meer und Wasser zu verstärken, ist der Ton gut mit anderen Tönen aus der Blaupalette zu kombinieren. Wärmer wirkt der Ton durch den Einsatz von Blush- oder Pudertönen bis hin zu sattem Pink. Auch mit Violetttönen entsteht eine interessante Mischung.  Ruhig und alltagstauglich hingegen wird die Farbe Arcadia im Zusammenspiel mit Brauntönen.

lime_punch_tom_ford_colour_trends_2018

 

PANTONE 13-0550 Lime Punch

Wirkung: Sehr laut und extrovertiert erscheint die Farbe Lime Punch, die sich stark an der Grenze von Grün und Gelb bewegt.

Kombination: Dieser Farbton wirkt wohl generell am Besten an dunklere Hauttypen. Kombinierbar ist diese zitronige Nouance mit Schwarz, Weiß-, Silber,- Grau- oder Cameltönen

Blautöne

little_boy_blue_pantone_colour_trends_2018eichhörnchengrund
PANTONE 16-4132 Little Boy Blue

Wirkung: Der Azurfarbton erinnert an einen blauen, wolkenlosen Himmel an einem Sommertag

Kombination: Kombinieren lässt sich Little Boy Blue mit weiteren Blauschattierungen, Blushtönen, Terra, Weiß, Sandfarben, und Gelbtönen.

DSCN9347

PANTONE 19-4034 Sailor Blue

Wirkung: Der Tend, der sich auch dank des aufkommenden Denim-Tends immer wieder wiederholt ist der Matrosenlook. Sailor Blue erinnert an die Kapitänsuniformen und weckt ganz nebenbei noch die Lust zu Reisen.

Kombination: Sailor Blue lässt sich wirklich zu allem tragen. Die schönsten Kombinationen sind immer noch die mit Rottönen, Weiß oder Erdtönen. Auch schwarz ist der ideale Partner für die Farbe.

Grautöne
PANTONE 14-4202 Harbor Mist

Wirkung: Bei Harbor Mist handelt es sich um einen mittleren, taubenblauen Ton, der sehr schlicht und sophistiziert erscheint.

Kombination: Hier ist ausnahmslos wirklich alles möglich. Gerade als Kontrast zu dem leuchtenden Lime Punch ist es eine gute Wahl.

coconut_milk_pantone_sally_lapointe_colour_trends_2018IMG_3228
PANTONE 11-0608 Coconut Milk

Wirkung: Dieser Offwhite-Farbton ist schlicht, neutral und saisonunabhängig.
Kombination: Gerade für einen momochromen Look bietet sich diese unbunte Farbe geradezu an. Kombinieren lässt sich Offwhite nahezu zu allen anderen Farbtönen. Besonders edel wirkt er zu kräftigen Nouancen wie Sailor Blue, ganz leicht und unbeschwert zu Lime Punch oder Rosétönen und sehr bodenständig zu einer erdigen Farbpalette.
Beerentöne
almost_mauve_jason_wu_pantone_colour_trends_2018
 _MG_1856.a.thg.
PANTONE 12-2103 Almost Mauve
Wirkung: Das sanfte, feminine Almost Mauve ist derzeit allgegenwärtig zu finden. Nicht nur in der Mode- auch im Interieur-Design kommt dieser Farbon momentan sehr häufig zum Einatz. Dieser zarte Puderton ist für den Frühling die ideale Farbe und erinnert an blass gefärbte Blütenblätter.
Kombination: Der zarte Ton wirkt sehr elegent zu Weiß und bildet einen pudrigen Kontrast zu metallischen Farben. Ansonsten ist der Farbton ein richtiger Allrounder und universell zu kombinieren.
blooming_dahlia_pantone_acne_studio_colour_trends_2018
PANTONE 15-1520 Blooming Dahlia
Wirkung: Der Farbton erinnert an eine zarte Engelshautkoralle oder eben eine Blüte.
Kombination: Zu Blooming Dahlia passt ein Azurblau, ein neutrales Grau oder eine Holzfarbe. Besonders leicht und frühlingshaft wirkt diese Farbe mit Weiß.
Violettöne

illustration_pink_lavender_pantone_colour_trends_2018IMG_3430.JPG
PANTONE 14-3207 Pink Lavender

Wirkung: Pink Lavender erinnert an die Farbe von Flieder und dann sehr ruhig und auch romantisch anmuten.
Kombination: Der helle Farbton lässt sich auch gut mit intensiveren Violetttönen tragen. Für den Frühlingslook ist auch die Kombination mit einem Lindgrün sehr harmonisch. Beige-, Braun- und Schwarztöne sind immer ein idealer Begleiter zu Pink Lavender.
 illustration_spring_crocous_rejina_pya_pantone_colour_trends_2018 Kopie.jpg
PANTONE 17-3020 Spring Crocus
Wirkung: Etwas farbinensiver und sehr ausdrucksstark ist der Farbton Spring Crocus. Dabei handelt es sich um einen sehr extrovertierten Fuchsiaton.

Kombination: Diese Farbe Wirkt sehr fröhlich und extravagant zu Tönen wie Senf, vielen Grünnouancen, Weiß, allen Grautönen und Schwarz.

ultraviolet_pantone_colour_trends_2018IMG_20170518_000544_140
PANTONE 18-3838 Ultra Violet

Wirkung: Ultra Violet gilt als die Farbe des Jahres 2018. Sie wirkt sehr mysthisch, geheimnisvoll und faszinierend durch ihren Stich in das Bläuliche.
Kombination:  Eine gute Kombinationsvariante ist immer die mit Schwarz- und Grautönen. Mint, Lindgrün oder Olivgrün sind ebenfalls sehr geeignet. Die Kombinationsvariante mit Rottönen unterstützt den individuellen, geheimnisvollen Charakter.

WEGGEFÄHRTEN

Seither regen Schimmel die Menschen zu Mythen und Legenden an, spielen die eigentlichen Hauptrollen unter den Prinzen im Märchen und selbst die großen Herrscher fanden bevorzugt ihren Platz auf dem Rücken eines weißen Rosses. So auch der französische Kaiser Napolen, der sich auf seinem Pferd „Marengo“ reitend, malen ließ. Natürlich ein Schimmel. Vielleicht stimmt es ja, wenn man in  Polen einem alten Sprichwort zufolge behauptet:

„Hast Du nie auf einem Schimmel gesessen, hast Du nie ein gutes Pferd geritten.“

In Japan wird den weißen Pferden eine ganz besondere mystische Gabe zugeschrieben.  Frauen dort wird eine tiefe Beziehung zu Pferden, insbesondere zu Schimmeln zugesprochen. Um eine solche Verzauberung zu verhindern, muss eine Frau der Begegnung mit einem Pferd ausweichen. Ansonsten hat das Pferd die Frau verzaubert und hält beharrlich an ihr fest, selbst wenn es getötet wird. Dem kann ich nicht widersprechen, denn obwohl ich keine Japanerin bin, bin ich doch dem Bann des Pferdes mit dem treffenden Namen Prinz verfallen, der vierzehn Jahre mein treuer Wegbegleiter war. Er war auch meine Inspirationsquelle für den Entwurf mit Aquarellfarben für den Schal aus Kaschmir und Seide. Aufgrund seiner Größe von 1,40 x 1,40 m ist er auch gut als Cape tragbar und genau das Richtige für das wechselhafte Aprilwetter. Die Rosen am Kragen sind Broschen, welche ich aus dem selben Stoff, aus dem auch der Schal besteht, gefertigt habe. Sie können zur zierde von Kleidungsstücken oder auch als Verschluss für den Schal dienen, wenn man ihn als Cape tragen möchte. Somit hindert man ihn einfach und effektiv am Verrutschen und Prinz zeigt sich fast in voller Größe auf dem Stoff. Auf diese Weise wird er auch weiterhin die Wege seiner Trägerin begleiten.

*****

Since then grey horses inspire people to myths and legends, play the actual main roles among the princes in fairy tales and even the great ruler preferably found their place on the back of a white horse. So also the French Emperor Napoleon who got himsef painted riding his horse „Marengo“. Of cause a grey one. Perhaps it´s true, if an old saying in Poland asserts:

Have you never been sitting on a grey horse, you have never ridden a good horse.“

In Japan a very special mystical gift is attributed to white horses. Women there is a deep relationship with horses attributed, particularly to white ones. To prevent such an enchantment, a woman has to avoid to an encounter with a horse. Otherwise the horse has enchanted the woman and tenaciously holds to her, even if it´ll be killed .Which I can not disagree , because even though I am not Japanese , I am accursed of the horse with the aptly named Prince, who was my faithful companion for fourteen years . He was my source of inspiration for the design with water colors for the scarf made of cashmere and silk. Due to its size of 1.40 x 1.40 m, it is also wearable as Cape and perfect for the changeable April weather . The roses on the collar are brooches, which I have made of the same material of which is also the scarf . They can be used for decoration on garments or as closure for the scarf, if you want to wear it as a cape . Thus, simply and effectively prevents it from slipping and  Prince shows almost full size on the fabric . In this way he will continue to accompany the way of its wearer .

IMGP0014

IMGP9995

prinz_8

wegefaehrten_dirndl

09
Dirndl: Vintage | Boots (black): Vintage | Scarf: Designed by myself | Dress: Esprit | Hat: Vintage | Blouse: Vintage | Trousers: Mango | Belt: Etienne Aigner | Boots (brown): Botas y Botines

*unbezahlte Werbung durch Nennung der Marken*